Bild: Garmin Deutschland

Mit dem Beginn der IFA 2017 hat Garmin endlich den Nachfolger der Vivoactive HR vorgestellt, den Vivoactive 3. Das eckige kantige Design vom Vorgänger ist einem schicken runden Uhren-Design gewichen. Zudem kann mit dieser Sportuhr, dank NFC-Chip in Kombination mit Garmin Pay ready, bezahlt werden. Die Bedienung der Vivoactive 3 soll durch das neu integrierte „Side Wipe Touchpad“ noch einfacher und innovativer funktionieren. Das Touchpad ist eine geriffelte Fläche an der Seite des Uhrengehäuses, mit welcher durch das Menü gescrollt werden kann. Ein 1,2″ großes Touch-Display hat die neue Vivoactive trotzdem bekommen, so dass auch hier keine Wünsche offen bleiben dürften.

Bild: Garmin Deutschland

Multisport-Uhr mit 15 Aktivitätsprofilen

Wie auch schon beim Vorgänger sind insgesamt 15 Sportprofile auf der Multisport-Uhr vorhanden. Neben Laufen, Radfahren und Schwimmen gibt es beispielsweise auch Stand Up Paddling, Skifahren und Snowboarden. Natürlich dürfen bei so einem Alleskönner auch nicht GPS und Glonass fehlen, damit die Strecke bei den sportlichen Aktivitäten auch ganz genau aufgezeichnet wird. Zudem verfügt diese Sportuhr über einen Höhenmesser, Kompass, Beschleunigungssensor und ein Thermometer. Wasserdicht bis 50 Meter ist der Vivoactive 3 natürllich auch, so dass er auch beim Schwimmen eine gute Figur machen dürfte. Mit einem Gewicht von nur 43 Gramm und einer Größe von 43,4 x 43,4 x 11,7 mm ist diese Sportuhr sicherlich etwas für jedes Handgelenk.

Fitness-Tracking Funktionen

Neben den ganzen Sport-Funktionen bietet der Garmin Vivoactive 3 natürlich auch die Fitness-Tracking Funktionen. Dazu gehören Schlaf, Schritte, Stockwerke, Kalorien und Intensitätsminuten. Die Akkulaufzeit soll bis zu 7 Tage betragen (13 Stunden im GPS Modus), so dass auch hier einem ausgiebigen Lauf nichts im Wege steht. Für einen genauen Puls sorgt eine optische Herzfrequenzmessung auf der Unterseite des Gehäuses. Wem das zu ungenau ist, kann auch bequem einen Bluetooth- oder ANT+ Brustgurt mit der Sportuhr koppeln. Auch über Smart-Notifications (Benachrichtigungen vom Smartphone) verfügt die neue Garmin-Sportuhr. Bei der neuen Vivoactive 3 bleiben keine Wünsche offen.

Mit der Vivoactive 3 hat Garmin den lang ersehnten Nachfolger präsentiert, der sich zu einem echten Verkaufsschlager entwickeln dürfte. Schließlich wurden störende Punkte vom Vorgängermodell elegant ausgebessert. Ich bin mir sicher, das der Vivoactive 3 eine der beliebtesten Sportuhren von Garmin werden wird. Der Funktionsumfang ist gigantisch, das Design schick und zeitlos. Mit einem Einführungspreis ab 329,99€ ist der Vivoactive 3 auf jeden Fall konkurrenzfähig. Erhältlich ist die Sportuhr in drei unterschiedlichen Farben (schwarz, weiß und schwarzsilber) Ich freue mich schon sehr auf den Test dieser Multisport-Uhr.

Mehr Informationen zur Vivoactive 3 findet ihr auf der Garmin-Website.

Quelle: http://www.garmin.com/de-DE/

Garmin vívoactive 3 GPS-Fitness-Smartwatch – 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk, vorinstallierte Sport-Apps, integriertes GPS, Mobile Payment via NFC


Features: Schwarzes Silikonarmband, Farbe des Gehäuses: Edelstahl, GPS-Fitness-Smartwatch mit hochauflösendem Farb-Touchdisplay und Side Swipe, Herzfrequenzmessung am Handgelenk, integriertem GPS-Modul und vorinstallierten Sport-Apps, Umfangreiches Fitness-Tracking, 24/7 Information über Stress- und Erholungsphasen, Tracking von Kraft- und Wiederholungstraining, VO2max und Fitness-Alter, Smart Notifications (Anzeige von Smartphone Benachrichtigungen) und smarte Funktionen (z.B. Musiksteuerung und Find-my-Phone) sowie Möglichkeit zum Mobile Payment via NFC, Wasserdicht (5 ATM) ; Batterielaufzeit: GPS-Modus: Bis zu 13 Stunden, Smart-Modus: Bis zu 7 Tage

Neu ab: EUR 290,00 Auf Lager
Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 2 Average: 4.5]
Wochenangebot - 728 x 90
Teilen

Hey! Ich bin Steffen, 28 Jahre und Autor dieses Beitrags. Hier einige Infos zu mir: Ich bin schon seit ich denken kann vom Sport fasziniert. Ich liebe außergewöhnliche Sportarten, die einem körperlich alles abverlangen und an meine Grenzen bringen. So stecke ich meine sportlichen Ziele immer wieder höher! Ich verbringe viel Zeit bei sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft und in der Natur – ganz nach dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“. Ich liebe Hindernis- und Extremläufe. Im Jahr 2016 habe ich meinen ersten Marathon mit Hindernissen und ersten 100 km Marsch gefinisht. Ich fahre auch in meiner Freizeit viel Fahrrad, gehe viel laufen und mache seit knapp zwei Jahren Bodyweight-Training. Ich liebe es mich in der Natur (Berge, Seen) zu bewegen, um neue Orte und landschaftliche Highlights zu entdecken. Die Sommer-Monate verbringe ich meist auf dem Stand Up Paddling Board. Auf dem SUP-Board erkunde ich sportlich Flüsse, Seen und Kanäle rund um Hamburg. Sport ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Hier fülle ich meine Energiereserven wieder auf, finde einen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag und entwickle neue Ideen für diese Seite und meine YouTube-Kanal (FitnessBox). Über Kommentare und Nachrichten von euch hier auf der Seite freue ich mich immer sehr!

2 Kommentare

    • Die Fenix hat ja noch einige Funktionen mehr… Außerdem hält bei der der Akku mal eben bis zu 2 Wochen. Da kommt die Vivoactive 3 wohl nicht ran 😉 Bin aber auch sehr gespannt wie sich die Vivoactive 3 schlägt…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here