Am 8./9. April 2017 waren wir beim MEGAMARSCH Hamburg (Infos). Beim Megamarsch handelt es sich, ähnlich wie „Dein Ostseeweg„, um eine sportliche Herausforderung bei welcher 100 km zu Fuß in unter 24 Stunden zurückgelegt werden müssen. Die Kilometer sollen marschiert und nicht gelaufen werden. Gemeinsam mit Tobi habe ich mich ein zweites Mal der 100 Kilometer Herausforderung gestellt und musste nach 70 Kilometern leider den Marsch abbrechen. Doch Bilder sagen mehr als tausend Worte, so dass ich mich diesmal dazu entschieden haben statt einem Erfahrungsbericht in schriftlicher Form einfach kurz die Momente in chronologischer Reihenfolge in einem Video für euch zusammen zu fassen (siehe oben). So seid ihr noch näher dran und bekommt die Emotionen und Eindrücke direkt vom Event und dem jeweiligen Moment. Für mich selber war es der zweite Versuch. Tobi ist das erste Mal bei einem solchen Extremmarsch gestartet.

Wenn ihr euch unschlüssig seid was ihr mitnehmen oder anziehen sollt oder wie ihr euch optimal vorbereitet, dann schaut euch doch gerne meinen Beitrag zu genau diesem Thema an.

Bei dem Megamarsch in Hamburg wurde schon viel richtig gemacht. Trotzdem gibt es hier jetzt eine Reihe von Verbesserungsvorschlägen für das nächste Jahr.

  • Holt euch Sponsoren mit an Board, die einen Startbeutel schnüren, Stände im Start- und Ziel-Bereich aufbauen, an Verpflegungspunkten ihre Produkte verteilen
  • Markiert die Strecke deutlicher! Pfeile mit Sprühkreide wären das ein- oder andere Mal sicherlich von Vorteil gewesen. Wir hatten ein GPS-Gerät – doch ohne dieses wären wir sicherlich öfter mal falsch abgebogen (vor allem nachts).
  • Schafft eventuell „kleinere“ Zwischenstationen – gerade bei den zunehmenden Kilometern. Anfangs sind 20 Kilometer kein Problem – gegen Ende ist das eine Ewigkeit!
  • [ nur evtl. ] führt eine Zeitmessung mit einem Chip ein, so dass ihr auch an Zwischenstationen einfacher die Läufer erfassen könnt, diese direkt Zwischenzeiten bekommen oder diese im nachhinein ansehen können

Ihr seid auch beim Megamarsch Hamburg gestartet? Schreibt eure Eindrücke und Erfahrungen doch gerne unter diesen Beitrag oder das YouTube-Video. Ihr könnt so auch helfen den Megamarsch im Jahr 2018 noch besser zu machen!

Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 11 Average: 2.9]

Wochenangebot - 728 x 90
Teilen

Hey! Ich bin Steffen, 28 Jahre und Autor dieses Beitrags. Hier einige Infos zu mir: Ich bin schon seit ich denken kann vom Sport fasziniert. Ich liebe außergewöhnliche Sportarten, die einem körperlich alles abverlangen und an meine Grenzen bringen. So stecke ich meine sportlichen Ziele immer wieder höher! Ich verbringe viel Zeit bei sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft und in der Natur – ganz nach dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“. Ich liebe Hindernis- und Extremläufe. Im Jahr 2016 habe ich meinen ersten Marathon mit Hindernissen und ersten 100 km Marsch gefinisht. Ich fahre auch in meiner Freizeit viel Fahrrad, gehe viel laufen und mache seit knapp zwei Jahren Bodyweight-Training. Ich liebe es mich in der Natur (Berge, Seen) zu bewegen, um neue Orte und landschaftliche Highlights zu entdecken. Die Sommer-Monate verbringe ich meist auf dem Stand Up Paddling Board. Auf dem SUP-Board erkunde ich sportlich Flüsse, Seen und Kanäle rund um Hamburg. Sport ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Hier fülle ich meine Energiereserven wieder auf, finde einen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag und entwickle neue Ideen für diese Seite und meine YouTube-Kanal (FitnessBox). Über Kommentare und Nachrichten von euch hier auf der Seite freue ich mich immer sehr!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here