Die neue Woche hat mit viel Spiel Spaß und Spannung begonnen. Wir haben ein neues Trainingsgerät – ein Battle Rope. Dieses musste natürlich sofort ausprobiert werden. Das 15 Meter lange Seil wird an einem festen Punkt in Bodennähe befestigt und dann kann der Spaß auch schon beginnen. Durch den Seilschwung werden das Gleichgewicht, die Rumpfstbailität und die Kraft geschult und trainiert. Ein perfektes Ganzkörpertraining welches einen wirklich aus der Puste und an seine Grenzen bringt. Probiert es mal aus! Zusätzlich habe ich noch ein kleines Treppentraining mit eingebaut!

Nun zurück zu Freeletics: Mein erstes Workout mit meinem lieben Freeletics Coach war Nyx und das gleich zweimal. Das Workout habe ich in der Wohnung gemacht und da ich leider immer noch keine Stand Ups ohne Hilfe schaffe, habe ich mich wieder leicht am Sofa und Regal hochgezogen. Mir fehlt leider die Lust, Stand Ups regelmäßig zu trainieren und ich weiß auch nicht mehr was ich noch ausprobieren kann. Ich habe es schon mit Schwung versucht, mit einem Gewicht in der Hand, mit seitlichem Abstützen und zur Zeit ziehe ich mich seitlich einfach am Sofa und Regal hoch, damit ich vom Rumpf gerade bleibe. Habt ihr vielleicht noch Ideen wie ich die Stand Ups üben kann?

Freeletics_Coach_Woche_25_014Am nächsten Tag habe ich wieder draußen mit Steffen trainiert und bei 50 Burpees eine neue Bestzeit erreicht! Wenn ich Burpees mit Jemandem zusammen mache, läuft es einfach viel besser und ich werde immer vom Ehrgeiz gepackt! Danach habe ich noch 2x Nemesis mit viel Bauchmuskelkater von Nyx gemacht und ein paar Übungen mit der Kettlebell zum Abschluss. Im Moment brauche ich wirklich viel Abwechslung im Training und versuche immer wieder neben meiner Freeletics Coach Woche noch mit der Kettlebell oder Langhantel zu trainieren.

Am darauf folgenden Tag war ich zwar etwas platt aber ich habe mich trotzdem zum Gruppentraining motivieren können und habe ganz entspannt 2x Athena und 100 Burpees geschafft. Hauptsache bewegen und noch einmal an die frische Luft…

Das Wochenende stand vor der Tür und ich hatte an diesem Tag nicht viel Zeit für Sport. Trotzdem habe ich noch 100 Burpees geschafft die bei ca. 30°C schon sehr schweißtreibend waren.

Das Wochenende war dann auch Freeleticsfrei und mit Stand Up Paddling und Wandern gefüllt. Wir machen im September wieder eine 100km Wanderung in 24 Stunden und dafür wollen wir dieses Mal gut vorbereitet sein. Deswegen sind wir mit unseren neuen Wanderschuhen 30km um das Steinhuder Meer gewandert. Danach taten mir wieder die Hüftgelenke weh und trotz guter Schuhe und Wandersocken hatte ich wieder ein paar Blasen an den Füßen. Danach waren nur noch ein paar Saunagänge drin.

Als sich meine Muskeln und Gelenke von der Wandertour erholt hatten, stand nur noch Helios auf dem Plan um meine Freeletics Coach Woche zu beenden. Einmal in der Standard (200 Burpees, 250 Lunges, 300 Climbers, 250 Sit Ups) und einmal in der Endurance (200 Sprawls, 250 Lunges, 300 Mountain Climbers, 250 Crunches) Version. Ich habe mit der Standard Version begonnen und obwohl ich so große Angst vor diesem Workout hatte und mich richtig unfit gefühlt habe, habe ich eine neue Bestzeit hinlegen können. So stolz war ich schon lange nicht mehr. Am nächsten Tag konnte ich so ganz entspannt an die Endurance Version herangehen und die Woche beenden.

 

Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 0 Average: 0]
Wochenangebot - 728 x 90
Teilen
Ich heiße Franzi, bin 26 Jahre jung und probiere immer wieder gerne neue Sportarten aus. Ich bin Pilates-, Body Burn- und Nordic Walking-Trainerin und zudem gelernte Physiotherapeutin. Man findet mich des öfteren auf dem Fahrrad, in Sportkursen wie zum Beispiel Bodyfit, Kraftfitt oder BBRP..., draußen beim Bodyweight Training oder ich versuche auf dem SUP-Board mein Gleichgewicht zu halten. Ich brauche den Sport und den täglichen Kampf mit dem Schweinehund um mich vom stressigen und körperlich anstrengenden Arbeitsalltag zu erholen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here