Seit 2015 gibt es den Zillingtaler Celtic Warrior Dirtrun schon in Österreich. Hierbei handelt es sich um einen Hindernislauf, der vor allem aufgrund der vielfältigen Distanzen und der Masse an Hindernissen pro Kilometer punkten kann. Auf der kurzen 7+ km Distanz erwarten die Teilnehmer schon 25-30 Hindernisse. Auf der 15 km+ Distanz sind es schon 50-60 und bei der 30+ km Distanz ca. 100-120. Wer die ganz extreme Herausforderung sucht, kann sich auch beim Ultra Warrior mit 55+ km antreten. Der Celtic Warrior bietet für jeden Hindernisläufer, egal ob Anfänger oder Profi, die passende Distanz. Bei den Hindernissen handelt es sich hauptsächlich um natürliche Hindernisse. Auch ein kalter See gehört jedes Jahr mit zur Strecke (ab 15+ km) dazu. Die Startgebühr ist, je nach Anmelde-Zeitpunkt, gestaffelt und beträgt bis Mitte Januar 75€ bzw. 85€ (Ultra). Positiv hervorzuheben ist hier, dass es sich hierbei um ein Event handelt, bei welchem die Einnahmen, nach Abzug der Kosten für Planung, Organisation und Durchführung, für einen guten Zweck gespendet werden. In der heutigen Zeit ist so etwas nicht mehr selbstverständlich und sollte meiner Meinung nach viel mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Termin für 2018

Der 3. Celtic Warrior findet am 3. März 2018 statt. Jeder Finisher erhält ein Finisher-Shirt und eine Medaille. Weitere Infos zum Event und zur Anmeldung, dem Event selber und natürlich der Strecke findet ihr auf der Celtic Warrior Website.

Der Celtic Warrior ist ein Qualifikationsevent für die OCR EC (European Championships). Außerdem werden die drei schnellsten Männer, Frauen und Teams mit einem Pokal geehrt. Abends findet im Festzelt die After-Race Party und die Siegerehrung mit Live-Musik statt.

Wir sind dabei!

Wir werden nächstes Jahr im März die Reise nach Österreich antreten. Ich werde mich der Ultra Warrior Distanz 55+ km stellen, was bis zu 10 Stunden Quälerei bedeuten kann (Zeitlimit). Franzi wird neben der Strecke mit dabei sein und Bilder und Video machen. Uns überzeugt das Konzept und die gute Organisation des Celtic Warrior, so dass wir dieses Event sehr gerne im nächsten Jahr unterstützen. Der Veranstalter steht euch bei Fragen zum Event übrigens sehr gerne zur Verfügung. Sehen wir uns am 3. März 2018 beim Celtic Warrior in Österreich?

Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 3 Average: 4]
Hey! Ich bin Steffen, 28 Jahre und Autor dieses Beitrags. Hier einige Infos zu mir: Ich bin schon seit ich denken kann vom Sport fasziniert. Ich liebe außergewöhnliche Sportarten, die einem körperlich alles abverlangen und an meine Grenzen bringen. So stecke ich meine sportlichen Ziele immer wieder höher! Ich verbringe viel Zeit bei sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft und in der Natur – ganz nach dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“. Ich liebe Hindernis- und Extremläufe. Im Jahr 2016 habe ich meinen ersten Marathon mit Hindernissen und ersten 100 km Marsch gefinisht. Ich fahre auch in meiner Freizeit viel Fahrrad, gehe viel laufen und mache seit knapp zwei Jahren Bodyweight-Training. Ich liebe es mich in der Natur (Berge, Seen) zu bewegen, um neue Orte und landschaftliche Highlights zu entdecken. Die Sommer-Monate verbringe ich meist auf dem Stand Up Paddling Board. Auf dem SUP-Board erkunde ich sportlich Flüsse, Seen und Kanäle rund um Hamburg. Sport ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Hier fülle ich meine Energiereserven wieder auf, finde einen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag und entwickle neue Ideen für diese Seite und meine YouTube-Kanal (FitnessBox). Über Kommentare und Nachrichten von euch hier auf der Seite freue ich mich immer sehr!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here