Aktion: Hamburg geht weiter – Wir sind im Ziel!

0
940

Ende Februar haben wir von der Aktion “Hamburg geht weiter” hier auf der Seite berichtet. Bei der Aktion handelt es sich um einen virtuellen Gehwettbewerb, bei welchem 60 Tage lang jeden Tag im Schnitt 10.000 Schritte zurückgelegt werden sollten. Die Aktion sollte einen dazu ermutigen sich mehr zu bewegen und einem bewusst zu machen, das 10.000 Schritte gar nicht so viel sind, wie es anfangs erscheint. Vom 1. März bis zum 29. April 2016 lief die Aktion und Franzi und ich, die in Hamburg wohnen, waren natürlich mit dabei. Es gab einen extra Schrittzähler von Tappa für das Zählen der Schritte. Da uns das Anklemmen an die Hose, Sportkleidung usw. aber zu kompliziert war, entschieden wir uns die Schritte in diesem Zeitraum einfach mit dem Mi Band 1S zu zählen. So konnten wir auch bequem im Urlaub, ohne ständig den Schrittzähler mitzunehmen und täglich die Schritte ablesen zu müssen, die Schritte einfach erfassen und in die App übermitteln.

Bei der Aktion zählten aber nicht nur die gegangenen oder gelaufenen Schritte. Es konnten auch sportliche Aktivitäten, wie Radfahren oder Kraft- und Fitnesstraining erfasst werden. Hierfür musste die Zeit, wie lange die Aktivität den Tag ausgeführt wurde, erfasst werden. Anschließénd wurde dieses dann in Schritte umgerechnet.

Jetzt, nach 60 Tagen Schritte und Aktivitäten eintragen, sind wir am Ziel und beenden die Aktion “Hamburg geht weiter”.

Haben wir die 10.000 Schritte am Tag geschafft?

Wir haben uns nach der Hälfte der Zeit (nach 30 Tagen) ein eigenes Ziel gesetzt, da für uns Sportskanonen, die 10.000 Schritte schon erreicht waren. Wir wollten die Strecke von 420 km in 60 Tagen gleich zweimal absolvieren. Hierfür brauchten wir schließlich 20.000 Schritte pro Tag. Leider haben wir das selbstgesetzte Ziel ganz knapp verfehlt, da an einigen Tagen der Beruf und andere Verpflichtungen anstanden. An diesen Tagen konnten wir leider nicht die 20.000 Schritte pro Tag knacken, so dass wir nun mit folgendem Endergebnis im Ziel sind:

Vom 1. März 2016 bis zum 29.04.2016
Franzi 19652 Schritte am Tag
Steffen 19720 Schritte am Tag

 

Wie ihr seht haben wir unser Ziel nur knapp verfehlt. Im Schnitt fehlen uns aber doch ca. 300 Schritte am Tag was auf die 60 Tage gerechnet 18.000 fehlende Schritte sind. Trotzdem freuen wir uns natürlich, das wir die 10.000 Schritte täglich locker geschafft haben. Die Meldung, das ich persönlich 194% des Ziels erreicht habe kann sich auch sehen lassen.

Zu Zweit im Team haben wir in den 60 Tagen ca. 813 km zurückgelegt.

Insgesamt legten die Teilnehmer vom Gehwettbewerb im Aktionszeitraum 288.205 km zurück. Diese Leistung entspricht 6831 Marathons. Das Ziel waren zwar ursprünglich 10.000 Marathons, dieses war aber aufgrund der geringen Gesamtteilnehmerzahl nicht machbar.

Wir selber hatten viel Spaß beim Gehwettbewerb und dem Eintragen der ganzen Aktivitäten und Schritte. Bei der nächsten Aktion sind wir gerne wieder mit dabei.

Habt ihr auch an der Aktion teilgenommen? Wie hat euch diese gefallen? Schreibt eure Meinung einfach als Kommentar unter diesen Beitrag.

Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 1 Average: 5]
Hey! Ich bin Steffen, 28 Jahre und Autor dieses Beitrags. Hier einige Infos zu mir: Ich bin schon seit ich denken kann vom Sport fasziniert. Ich liebe außergewöhnliche Sportarten, die einem körperlich alles abverlangen und an meine Grenzen bringen. So stecke ich meine sportlichen Ziele immer wieder höher! Ich verbringe viel Zeit bei sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft und in der Natur – ganz nach dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“. Ich liebe Hindernis- und Extremläufe. Im Jahr 2016 habe ich meinen ersten Marathon mit Hindernissen und ersten 100 km Marsch gefinisht. Ich fahre auch in meiner Freizeit viel Fahrrad, gehe viel laufen und mache seit knapp zwei Jahren Bodyweight-Training. Ich liebe es mich in der Natur (Berge, Seen) zu bewegen, um neue Orte und landschaftliche Highlights zu entdecken. Die Sommer-Monate verbringe ich meist auf dem Stand Up Paddling Board. Auf dem SUP-Board erkunde ich sportlich Flüsse, Seen und Kanäle rund um Hamburg. Sport ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Hier fülle ich meine Energiereserven wieder auf, finde einen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag und entwickle neue Ideen für diese Seite und meine YouTube-Kanal (FitnessBox). Über Kommentare und Nachrichten von euch hier auf der Seite freue ich mich immer sehr!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here