In diesem Beitrag möchte ich euch das Freeletics Workout Metis vorstellen. Dieses ist auch in der Free-Version der Freeletics App verfügbar. Metis ist in der griechischen Mythologie die erste Geliebte von Zeus. Bei den Free-Athleten ist METIS besonders beliebt, da es in kurzer Zeit absolviert werden kann. So geht eine Metis immernoch nach einem anderen anstrengenden Workout, um sich einfach nochmal richtig auszupowern und den Puls nach oben zu treiben. Auch die 3-8 Minuten, die das Metis-Workout von Freeletics dauern, können es ziemlich in sich haben. Dieses zeigt die Übersicht vom Workout (siehe unten). Metis ist, genau wie Nyx, eines der kurzen Workouts bei Freeletics. Schwerpunkt bei Metis liegt eindeutig auf den Beinen. Dieses liegt an der Kombination von Jumps, Climbern und den geliebten Burpees. Viele Athleten absolvieren Metis gleich dreimal hintereinander. Dadurch ist Metis eines der besten Cardio-Workouts bei Freeletics.

Tipp: Achtet bei den Climbers auf eine saubere Ausführung. Führt die Füße so nah wie möglich an die Handflächen heran, um die größtmögliche Anstrengung zu genießen.

Freeletics_Metis
Bild: Freeletics Web Version

Wie findet ihr das Freeletics Workout Metis? Schreibt eure Meinung einfach als Kommentar unter diesen Beitrag. Schiebt ihr oft noch eine Metis in die Workouts mit ein? Hat euch Metis auch schon mal so richtig fertig gemacht?

Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 2 Average: 2.5]
Hey! Ich bin Steffen, 28 Jahre und Autor dieses Beitrags. Hier einige Infos zu mir: Ich bin schon seit ich denken kann vom Sport fasziniert. Ich liebe außergewöhnliche Sportarten, die einem körperlich alles abverlangen und an meine Grenzen bringen. So stecke ich meine sportlichen Ziele immer wieder höher! Ich verbringe viel Zeit bei sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft und in der Natur – ganz nach dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“. Ich liebe Hindernis- und Extremläufe. Im Jahr 2016 habe ich meinen ersten Marathon mit Hindernissen und ersten 100 km Marsch gefinisht. Ich fahre auch in meiner Freizeit viel Fahrrad, gehe viel laufen und mache seit knapp zwei Jahren Bodyweight-Training. Ich liebe es mich in der Natur (Berge, Seen) zu bewegen, um neue Orte und landschaftliche Highlights zu entdecken. Die Sommer-Monate verbringe ich meist auf dem Stand Up Paddling Board. Auf dem SUP-Board erkunde ich sportlich Flüsse, Seen und Kanäle rund um Hamburg. Sport ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Hier fülle ich meine Energiereserven wieder auf, finde einen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag und entwickle neue Ideen für diese Seite und meine YouTube-Kanal (FitnessBox). Über Kommentare und Nachrichten von euch hier auf der Seite freue ich mich immer sehr!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here