In Deutschland gibt es mittlerweile viele Hindernisläufe – doch nur wenige haben ein ganz besonderes Flair und noch weniger finden auf einer Insel statt. Beim Norderneyer Obstacle Fight, welcher am 4. Februar 2017 erstmals stattfindet, habt ihr nicht nur die tolle Atmosphäre und die Landschaft von Norderney, sondern auch eine echte Herausforderung. Die Nordsee ist im Februar noch rau und kalt. So dürfte der Norderneyer Obstacle Fight schon aufgrund des windigen Wetters die Herausforderung sein, welche ihr schon lange gesucht habt. Beim Norderneyer Obstacle Fight stehen verschiedene Distanzen und Wertungen zur Auswahl. Ihr könnt alleine, oder im Team die Herausforderung dieses ganz besonderen Hindernislaufs annehmen. Ein Team besteht aus mindestens drei Läufern, wobei die Einzelzeiten am Ende addiert werden. Je nach Fitness-Level stehen auch verschiedenen Streckenlängen zur Auswahl. Für Einsteiger gibt es eine “Middle-Distance”, welche 8-10 km lang ist. Für Fortgeschrittene und Profis gibt es die “Long-Distance” mit 16-20 km. Auf der Strecken warten je nach Distanz zwischen 8 und 20 Hindernisse auf euch.

  • Long-Distance: 16-20 Hindernisse
  • Middle-Distance: 8-10 Hindernisse

Auch für Kinder wird ein Lauf (ca. 1 km) angeboten, so dass es ein Lauf für die ganze Familie werden kann. Die Teilnehmer der Long- und Middle-Distance erhalten ein umfangreiches Teilnehmerpaket, welches in den Startgebühren mit enthalten ist.

Teilnehmerpaket Long- & Middle-Distance (laut Website)

  • Teilnahme am Wettkampf
  • Teilnehmer-T-Shirt
  • Eintritt Thalasso-Bad (3 Stunden)
  • Grünkohl- bzw. Pastaparty (Freitagabend)
  • Eintritt Athletenparty (Samstagabend)
  • Exklusives Zielfoto
  • Wettkampfverpflegung
  • Massage nach dem Wettkampf
  • Welcomepackage
  • Finisherprämierung
Logo des Norderneyer Obstacle Fight
Logo des Norderneyer Obstacle Fight

Die Startgebühren für den Norderneyer Obstacle Fight sind je nach Anmeldedatum gestaffelt. Wenn ihr euch bis zum 31. Dezember 2017 anmeldet, bezahlt ihr für die Long-Distance 80 Euro. Ein Team (3 Personen) kostet 230 Euro bei der langen Distanz.

Meldephase 2: 05. September – 31. Dezember 2016 

  • Long-Distance: 80,- EUR
  • Middle-Distance: 70,- EUR
  • Short-Distance: 20,- EUR
  • Team Long-Distance (3 Teilnehmer): 230,- EUR
  • Team Middle-Distance (3 Teilnehmer): 200,- EUR

Eine Nachmeldung am Veranstaltungstag ist ebenfalls möglich. Solltet ihr euch also spontan für eine Februar-Reise nach Norderney entscheiden, kann ich euch nur den Norderneyer Obstacle Fight ans Herz legen. Von Freitag bis Samstagabend habt ihr ein umfangreiches Programm mit Pasta-Party und After-Race-Party. Auch eine günstige Übernachtungsmöglichkeit in der Jugendherberge Norderney steht zur Verfügung, so dass einem tollen Wochenende auf Norderney nichts mehr im Wege steht.

Weitere Informationen zum Hindernislauf und zur Anmeldung zum Norderneyer Obstacle Fight findet ihr auf deren Website. Außerdem könnt ihr dort auch schon einige der Hindernisse einsehen, die euch an diesem Tag erwarten!

Hier geht es zur Website! 
Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 2 Average: 5]
Hey! Ich bin Steffen, 28 Jahre und Autor dieses Beitrags. Hier einige Infos zu mir: Ich bin schon seit ich denken kann vom Sport fasziniert. Ich liebe außergewöhnliche Sportarten, die einem körperlich alles abverlangen und an meine Grenzen bringen. So stecke ich meine sportlichen Ziele immer wieder höher! Ich verbringe viel Zeit bei sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft und in der Natur – ganz nach dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“. Ich liebe Hindernis- und Extremläufe. Im Jahr 2016 habe ich meinen ersten Marathon mit Hindernissen und ersten 100 km Marsch gefinisht. Ich fahre auch in meiner Freizeit viel Fahrrad, gehe viel laufen und mache seit knapp zwei Jahren Bodyweight-Training. Ich liebe es mich in der Natur (Berge, Seen) zu bewegen, um neue Orte und landschaftliche Highlights zu entdecken. Die Sommer-Monate verbringe ich meist auf dem Stand Up Paddling Board. Auf dem SUP-Board erkunde ich sportlich Flüsse, Seen und Kanäle rund um Hamburg. Sport ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Hier fülle ich meine Energiereserven wieder auf, finde einen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag und entwickle neue Ideen für diese Seite und meine YouTube-Kanal (FitnessBox). Über Kommentare und Nachrichten von euch hier auf der Seite freue ich mich immer sehr!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here