In nur 12 Wochen zur Traumfigur? Vor ca. einer Woche wurde Runtastic Results veröffentlicht. Ein Trainingsprogramm, welches auf Workouts und Übungen mit dem eigenen Körpergewicht spezialisiert ist. Runtastic Results ist als eigene App (für Android und iOS) erhältlich. Im Werbevideo von Runtastic wird von einer deutlichen Veränderung nach nur 12 Wochen gesprochen. Das ganze Konzept kommt euch irgendwie bekannt vor? Richtig! Auf den ersten Blick wirkt Runtastic Results wie eine billige Kopie von Freeletics. Ich habe mir die neue Runtastic Results App mal genauer angeschaut und möchte hier den ersten Eindruck einmal niederschreiben und das Programm mit dem von Freeletics vergleichen. Ich kann vorweg nehmen: Parallelen sind eindeutig zu erkennen!

Update (Dez. 2015): Mittlerweile haben wir beiden Apps auf den Zahn gefühlt und Freeletics mit Runtastic Results ausführlich miteinander verglichen.

Was kostet Runtastic Results?

Die Grundversion von Runtastic Results kann erst einmal komplett kostenlos im App Store heruntergeladen werden. Allerdings hat der Sportler, der wirklich etwas ändern will, mit dieser Version nur wenig Spaß. Immer wieder kommt der Hinweis auf die Premium-Version, bei welcher alle Übungen, Workouts und natürlich der von Sportlern getestete 12-Wochen Trainingsplan freigeschaltet sind. In der Grundversion muss sich mit wenigen Übungen und Workouts zufrieden gegeben werden. Die nicht verfügbaren Übungen und Workouts sind in der App grau hinterlegt und können nicht ausgewählt werden. Immer wieder ist unten in der App, in auffällig orange, der “Premium-Hinweis”. Das Runtastic Results Abo kostet für einen Monat 9,99€ (2,33€ pro Woche). Ein 12 Monats-Abo kostet 59,99€ (1,17€ pro Woche).

Ähnlich wie Runtastic Results ist auch das Prinzip der Freeletics App aufgebaut. Hier stehen in der Free-Version 10 komplette Workouts zur Verfügung. Allerdings ist hier der Hinweis auf die Premium-Version (Coach) weitaus weniger aufdringlich. Der Preis bei Freeletics liegt bei 59,99€ für 6 Monate und bei 79,99€ für 12 Monate.

Für die Verwendung von Runtastic Results wird ein Account bei Runtastic benötigt. Die meisten werden diesen aufgrund der bekannten Lauf-App ohnehin haben. Mit diesen Daten könnt ihr euch in der App einfach einloggen.

Was bietet Runtastic Results?

Runtastic Results erinnert nicht nur optisch sehr stark an Freeletics. Auch von dem Aufbau der App und den Inhalten ähneln sich die beiden Trainingsprogramme extrem. Bei Runtastic Results gibt es entweder einzelne Übungen oder komplette Workouts (mit Namen des Nato-Alphabets: Alpha, Bravo, Charlie….). Insgesamt stehen 120+ Workouts / Übungen zur Verfügung.

Die einzelnen Übungen sind immer mit einem Video erklärt. Die Kulisse in der Erklär-Videos erinnert auch unglaublich stark denen von Freeletics. Zufall? Vor den Workouts gibt es immer ein Warm up (das Stretching gibt es nur in der Premium-Version). Eine nette Zusatzfunktion bei Runtastic Results ist das kleine Haus neben den Workouts. Dieses signalisiert, dass das Workout auch zu Hause absolviert werden kann – ohne dass die Nachbarn gestört werden. In der Runtastic Results Free Version stehen vier Workouts zur Auswahl. Es ist bei jedem Workout immer eine Dauer angegeben, die dieses Workout voraussichtlich dauert. Dieses ist vermutlich der größte Unterschied zu Freeletics. Bei Freeletics wollen die Free-Athleten immer eine neue Bestzeit hinlegen und sich mit anderen Athleten vergleichen. Bei Runtastic spielen Bestzeiten keine Rolle. Es wird vielmehr auf die korrekte Übungsausführung wert gelegt. Geschwindigkeit der Workouts und Bestzeiten sind bei Runtastic Results hinfällig. Die größte Stärke, nämlich die korrekte und saubere Übungsausführung, bei Runtastic Results könnte auch gleichzeitig die größte Schwäche sein. Das Trainieren mit Fitness-App lebt von einer großen Community und dem Wettkampfgedanken. Dieser fehlt bei Runtastic komplett! Bei Freeletics macht es gerade Spaß die Bestzeiten mit anderen zu vergleichen, neue Bestzeiten hinzulegen und ein “Clap” von der Community zu erhalten. Bei Runtastic Results könnte es hier schnell an Langzeitmotivation fehlen. Bei Freeletics ist diese durch die unglaublich große Community auf jeden Fall gegeben.

Runtastic Results bietet neben dem 12-Wochen Programm (Premium) auch einen Ernährungsguide. Auch dieses hat mich im ersten Moment an Freeletics erinnert. Hier gibt es ebenso den Ernährungs-Coach mit tollen Rezepten für Sportler. Bei Runtastic Results heißen die Übungen teilweise genau wie bei Freeletics. Auf den ersten Blick liegt der Schwerpunkt bei Runtastic Results aber auf dem Ausdauerbereich und dem Beintraining (zumindest in der Free-Version).

Das erste Workout mit Runtastic Results

Ich habe auch direkt ein Workout mit Runtastic Results ausprobiert – Das Workout Alpha. Dieses ist mit einer Dauer von 2-5 Minuten angegeben und in zwei Runden (mit jeweils vier Übungen a 20 Wiederholungen) unterteilt. Wenn das Workout gestartet werden will, ohne dass alle Übungsvideos angeschaut wurden, kommt ein kurzer Hinweis. Nach dem Starten folgt erst einmal das Aufwärmprogramm (4 Minuten). Hier läuft die Zeit runter und man erhält durchgehend Sprachunterstützung. Es wird die Übung angesagt und die Zeit (beim Warm-Up jede Übung 30 Sekunden lang). Dieses ist äußerst praktisch, wenn nicht ständig auf das Smartphone geschaut werden will. Die Sprachansagen sind klar verständlich und wirklich hilfreich.

Nach dem Warm-Up folgt schließlich das Workout. Auch hier wird der Sportler mit Sprachansagen durch das Workout begleitet. Die einzelnen Übungen müssen allerdings mit einem Fingerwisch weitergeschaltet werden. Dieses funktioniert aber zuverlässig und problemlos. Hier muss ich der Runtastic Results App wirklich ein Lob aussprechen. Die Darstellungen in den Workouts und dem Warm-Up sind wirklich hervorragend. Der Sprachcoach lässt sich auch jederzeit über einen kleinen Button abschalten.

Nach dem Workout folgt eine Abfrage, wie einem das Workout von der Intensität gefordert hat (zu einfach, genau richtig, viel zu schwer). Im Anschluss kann noch angeben werden, wo trainiert wurde, wie das Feeling dabei war und natürlich kann das Training auch in den sozialen Netzwerken geteilt werden. Auch erhält der Sportler am Ende eine Übersicht über die Übungsdauer jeder Runde und der einzelnen Übungen. Auch ein Foto kann mit hochgeladen werden.

Das absolvierte Workout wird schließlich in den Feed aufgenommen. In diesem werden alle absolvierten Workouts mit Zeit gesammelt.

Die Übungsdarstellung bei Runtastic Results und der Sprach-Coach sind schon wirklich nette Funktionen, wenn nicht ständig auf das Handy geschaut werden möchte. So eine Funktion gibt es bei Freeletics nicht. Hier wird lediglich die vergangene Zeit angesagt. Eine Übungsansage erfolgt bei Freeletics nicht.

Der erste Eindruck von Runtastic Results

Jeder der Interesse an Runtastic Results hat, kann sich die Free-Version aufs Smartphone laden und einfach mal eines der vier freigeschalteten Workouts absolvieren. Wer Freeletics kennt wird unglaublich viele Parallelen erkennen. So wirkt Runtastic Results doch eher wie eine Kopie von Freeletics. Die Übungen bei Runtastic Results sind aber gut erklärt. Sehr gut finde ich den Einleitungstext, welcher genau die Muskelgruppen beschreibt, die mit dem jeweiligen Workout trainiert werden. Von Vorteil ist sicherlich auch die Zeitangabe, die bei jedem Workout angegeben ist. So kann schnell und einfach gesehen werden ob noch genug Zeit für das jeweilige Workout vorhanden ist. Auf das Jagen nach Bestzeiten, eine große Community und den Wettkampfgedanken muss bei Runtastic Results vorerst verzichtet werden. Doch nicht alles bei Runtastic Results wirkt wie eine Kopie. Positiv hervorheben möchte ich an dieser Stelle die Sortierung der Workouts und Übungen nach Muskelgruppen und Level (Einfach, Mittel und Schwer). Über eine Filter-Funktion lassen sich die Anfänger Übungen und Workouts einfach finden. Sehr positiv aufgefallen ist mir auch die Übungs- und Workoutdarstellung bei Runtastic Results. Der Sprach-Coach ist hier eine absolut hilfreiche Funktion, die es so bei einer App noch nicht gab.

Du hast Runtastic Results ausprobiert? Schreibe deinen ersten Eindruck einfach als Kommentar unter diesen Beitrag!

Alle Bilder aus diesem Beitrag stammen aus der Runtastic Results App

Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 5 Average: 2.8]
Hey! Ich bin Steffen, 28 Jahre und Autor dieses Beitrags. Hier einige Infos zu mir: Ich bin schon seit ich denken kann vom Sport fasziniert. Ich liebe außergewöhnliche Sportarten, die einem körperlich alles abverlangen und an meine Grenzen bringen. So stecke ich meine sportlichen Ziele immer wieder höher! Ich verbringe viel Zeit bei sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft und in der Natur – ganz nach dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“. Ich liebe Hindernis- und Extremläufe. Im Jahr 2016 habe ich meinen ersten Marathon mit Hindernissen und ersten 100 km Marsch gefinisht. Ich fahre auch in meiner Freizeit viel Fahrrad, gehe viel laufen und mache seit knapp zwei Jahren Bodyweight-Training. Ich liebe es mich in der Natur (Berge, Seen) zu bewegen, um neue Orte und landschaftliche Highlights zu entdecken. Die Sommer-Monate verbringe ich meist auf dem Stand Up Paddling Board. Auf dem SUP-Board erkunde ich sportlich Flüsse, Seen und Kanäle rund um Hamburg. Sport ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Hier fülle ich meine Energiereserven wieder auf, finde einen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag und entwickle neue Ideen für diese Seite und meine YouTube-Kanal (FitnessBox). Über Kommentare und Nachrichten von euch hier auf der Seite freue ich mich immer sehr!

2 Kommentare

  1. Also die Runtastic App ist wirklich zum Empfehlen! Habe mir vor Kurzem die gratis Version heruntergeladen und bin echt begeistert! Sehr gut geeignet für diverse Workouts!

    Sportliche Grüße,
    Christian

  2. Hey, also ich finde die App auch wirklich richtig gut. Ich bin derzeit schon in der vierten Woche und ich muss sagen, dass die ersten Erfolge schon zu sehen sind. Aber es geht noch besser. Ich bleibe dran!!!
    Gut Sport,
    Stefan

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here