Der Garmin Forerunner 35 ist eine neue Lauf-Uhr mit GPS- und Herzfrequenzsensor. So habt ihr beim Laufen wirklich alles am Handgelenk und braucht keinen Brustgurt oder das Smartphone mitzunehmen, wenn ihr die Strecke und euren Puls aufzeichnen wollt. Ich hatte ihn euch vor einigen Wochen im News-Beitrag angekündigt. Über einen Touchscreen verfügt die neue Garmin-Laufuhr nicht. Der Forerunner 35 wird in einer schicken Verpackung geliefert und kostet 199€ (Stand: Oktober 2016). Es gibt ihn mit vier verschiedenen Armband-Farben zu kaufen (schwarz, weiß, grün, blau). In diesem Unboxing-Beitrag gibt es von mir erst einmal den ersten Eindruck und den Lieferumfang der neuen Forerunner aus dem Hause Garmin. Das Unboxing-Video findet ihr unten im Beitrag.

garmin_forerunner_35_unboxing_lieferumfang_027
Der Verpackungskarton des Forerunner 35

Verpackung und Lieferumfang

Die Verpackung hat ein Sichtfenster bekommen, so dass ihr den Forerunner 35 direkt durch den Karton bestauen könnt. Auf der Verpackung selber sind wenig Informationen zu finden. Ein Hinweis auf GPS, Herzfrequenz, Vibrationsalarm und ANT+ & Bluetooth Kopplungsmöglichkeit. Auf der Rückseite der Verpackung ist ein kleiner Beschreibungstext in diversen Sprachen aufgedruckt, welcher die Einfachheit und Anwendung des Forerunner 35 beschreibt.

Nach dem Öffnen des Verpackungskartons lässt sich das Innenteil komplett herausziehen. Schon beim Rausziehen fällt einem ein USB-Ladeclip und eine Bedienungsanleitung entgegen. Der Forerunner befindet sich zwischen einem kleinen Pappeinleger eingeklemmt.

Die Unterseite ist mit einem Schaumstoff-Teil versehen und gesichert. Auf dem Display befindet sich eine kleine Schutzfolie. Der Lieferumfang ist überschaubar. Es ist nicht mehr und nicht weniger als bei anderen vergleichbaren Sportuhren enthalten.

Lieferumfang des Forerunner 35
Lieferumfang des Forerunner 35

Lieferumfang

  • Forerunner 35
  • USB-Ladeclip
  • Bedienungsanleitung

Mein erster Eindruck

Zuerst fiel mir das äußerst flexible Silikon Armband des Forerunner 35 auf. Direkt beim ersten Anlegen hat sich dieses perfekt um das Handgelenk gelegt und sich gut angefühlt. Das Design ist etwas eckiger, als bei dem Forerunner 235 (Hier im Test). Trotzdem wirkt der 35 nicht klobig.

Auf der Unterseite ist ein optischer Herzfrequenzsensor verbaut worden, welcher den Puls direkt am Handgelenk bestimmen soll. Hier befinden sich auch die kleinen Ladekontakte für den mitgelieferten Lade-Clip.

Das Armband hat ein feines Muster und einen richtigen Uhren-Verschluss mit Silikonring bekommen. Insgesamt gefällt mir das Design und die Verarbeitung. Der Forerunner 35 macht einen hochwertigen und robusten Eindruck.

Vier Bedientasten – kein Touchscreen

Der Forerunner 235 wurde mit etwas Restladung ausgeliefert, so dass die Einrichtung direkt beginnen konnte. Die Uhr lässt sich über vier Bedientasten (2 auf jeder Seite) bequem bedienen.

garmin_forerunner_35_unboxing_lieferumfang_044

Über einen Touchscreen verfügt die Garmin-Uhr nicht. Ich hatte bei der Ersteinrichtung keinerlei Schwierigkeiten mich mit dem Menü und den Einstellungen zurechtzufinden. Auch wenn ich die Kopplung mit dem Smartphone vorerst übersprungen habe, war die Einrichtung innerhalb weniger Sekunden erledigt.

Der erste Eindruck der Forerunner 35 ist schon einmal positiv. Ich bin gespannt, wie sich die Sportuhr beim Laufen und im weiteren Test schlägt. Den Testbericht zur neuen Forerunner 35 gibt es dann demnächst hier auf der Seite und natürlich auch im YouTube Kanal.

Unboxing-Video

Wenn ihr Fragen oder Wünsche zum Produkt habt, dann schreibt diese doch einfach als Kommentar unter diesen Beitrag.

Der Forerunner 35 wurde mir von Garmin für einen Monat leihweise zur Verfügung gestellt.

Garmin Forerunner 35 GPS-Laufuhr, Herzfrequenzmessung am Handgelenk, Smart Notifications, Lauffunktionen (Elektronik)


Eigenschaften: 

  • GPS-Laufuhr mit GPS-Lauffunktionen wie Pace, Distanz, Auto Lap, persönliche Rekorde sowie Trainingsfunktionen mit Intervalltraining und Live Track
  • Integrierte Herzfrequenzmessung am Hangelenk
  • Connected Features: Empfang von Smart Notifications bei Kopplung mit kompatiblen Smartphone, Musiksteuerung, Find My Phone-Funktion, Upload zu Garmin Connect
  • Integrierter Fitness-Tracker misst Schritte, Distanz, Kalorien, Intensitätsminuten und Schlafverhalten
  • Lieferumfang: Forerunner 35, Lade-/Datenklemme, Schnellstartanleitung

Neu ab: EUR 119,99 EUR Auf Lager
kaufe jetzt
Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 2 Average: 4.5]
Hey! Ich bin Steffen, 28 Jahre und Autor dieses Beitrags. Hier einige Infos zu mir: Ich bin schon seit ich denken kann vom Sport fasziniert. Ich liebe außergewöhnliche Sportarten, die einem körperlich alles abverlangen und an meine Grenzen bringen. So stecke ich meine sportlichen Ziele immer wieder höher! Ich verbringe viel Zeit bei sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft und in der Natur – ganz nach dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“. Ich liebe Hindernis- und Extremläufe. Im Jahr 2016 habe ich meinen ersten Marathon mit Hindernissen und ersten 100 km Marsch gefinisht. Ich fahre auch in meiner Freizeit viel Fahrrad, gehe viel laufen und mache seit knapp zwei Jahren Bodyweight-Training. Ich liebe es mich in der Natur (Berge, Seen) zu bewegen, um neue Orte und landschaftliche Highlights zu entdecken. Die Sommer-Monate verbringe ich meist auf dem Stand Up Paddling Board. Auf dem SUP-Board erkunde ich sportlich Flüsse, Seen und Kanäle rund um Hamburg. Sport ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Hier fülle ich meine Energiereserven wieder auf, finde einen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag und entwickle neue Ideen für diese Seite und meine YouTube-Kanal (FitnessBox). Über Kommentare und Nachrichten von euch hier auf der Seite freue ich mich immer sehr!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here