Skip to main content

Unboxing: Garmin Vivoactive HR

Die Garmin Vivoactive HR ist der Nachfolger der beliebten Vivoactive Smartwatch. Das HR bedeutet, das ein optischer Herzfrequenzsensor auf der Unterseite mit verbaut ist, welcher die Herzfrequenz direkt am Handgelenk bestimmen soll. Außerdem bietet die Garmin Vivoactive HR die Move IQ Technologie, welche Sportarten automatisch erkennen und tracken soll. Außerdem ist die Vivoactive HR bis zu 50 Meter Wassertiefe wasserdicht und bietet neben dem Herzfrequenzsensor auch noch einen GPS-Sensor. Der neue Garmin-Fitness Tracker könnte also alles in den Schatten stellen, was es bisher auf dem Markt gibt. Ich habe das neue Fitnessarmband von Garmin bereits zu Hause und werde dieses in den nächsten Wochen ausführlich testen. In diesem ersten Beitrag möchte ich aber erst einmal den Lieferumfang vorstellen und den Garmin Vivoactive HR auspacken.

Preis und Lieferumfang

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 269,99€ gehört die neue Garmin Vivoactive vermutlich nicht zu den günstigsten auf dem Markt. Dafür bietet er aber auch eine ganze Reihe von Funktionen, die andere Hersteller nicht bieten.

Verkauft wird die Vivoactive HR in einer kleinen unscheinbaren Box. Auf der Box ist die Uhr abgebildet und einige Einblicke in die Auswertung und die einzelnen Funktionen. Die Verpackung. Die Box lässt sich, nach dem lösen der zwei Klebestreifen, nach oben öffnen. Oben auf, in einem Schaumstoff-Teil befestigt, liegt direkt die Garmin Vivoactive HR auf. Darunter in der Box befindet sich die Bedienungsanleitung und ein USB-Lade- & Datenkabel. Weiteres Zubehör ist nicht im Lieferumfang enthalten.

  • Garmin Vivoactive HR
  • USB-Kabel
  • Bedienungsanleitung

Der erste Eindruck

Die Garmin Vivoactive ist zumindest von der Breite etwas kleiner als gedacht. Allerdings ist sie doch ziemlich hoch gebaut, so dass sie deutlich vom Handgelenk absteht. Das flexible Handgelenk-Band ist genau so dick wie die Vivoactive HR selber. Dadurch wirkt die Vivoactive HR etwas breiter als sie eigentlich ist.

Die Garmin Vivoactive HR verfügt über einen Touchscreen, welcher auch bei Sonneneinstrahlung noch gut ablesbar sein soll. Ansonsten hat die Uhr aber auch zwei haptische Bedientasten unterhalb des Displays. Auf der Unterseite hat die Uhr einen optischen Herzfrequenzsensor, der den Puls direkt auf dem Handgelenk bestimmen soll. Diese Technik kómmt auch bei der Garmin Forerunner 235 im Einsatz, die ich bereits ausführlich getestet habe.

Der erste Eindruck ist schon einmal positiv, da die Vivoactive HR wirklich sauber verarbeitet ist und wenig Schnick Schnack beim Design bietet. Es ist ein eher schlichter Fitness-Tracker, der aber eine unglaublich große Vielzahl von Funktionen bietet. So können mit der Vivoactive HR ganz viele unterschiedlichen Sportarten, wie Schwimmen, Golfen, Radfahren, Laufen, SUP, Rudern… uvm. getrackt werden. Klingt auf den ersten Blick nach einem echten Allround-Talent!

Ich habe die Vivoactive auch direkt um das Handgelenk gelegt und bin vom Tragekomfort bisher beeindruckt. Mal sehen, ob das auch über Wochen so bleibt. Ebenfalls positiv aufgefallen ist mir auch schon das Display. Dieses lässt sich selbst bei starker Sonneneinstrahlung noch perfekt ablesen. Da hat Garmin nicht zu viel versprochen!

Unboxing-Video

Einrichtung und Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme der Garmin Vivoactive HR ist denkbar einfach. Sie wird mit ca. 50% Akkuladung ausgeliefert, so dass die Einrichtung direkt erfolgen kann.

Über die linke Taste unterhalb des Displays wird die Uhr eingeschaltet. Danach müssen einige Daten zur Person angegeben werden (männlich / weiblich, Größe, Gewicht). Anschließend benötigt die Uhr für die automatische Einstellung der Uhrzeit GPS-Empfang. Die Uhrzeit kann auf Wunsch aber auch manuell eingestellt werden. Nach ca. drei Minuten ist die Garmin Vivoactive HR fertig eingerichtet und kann um das Handgelenk gelegt werden. Einige Anzeigen im System sind noch auf englischer Sprache – nicht viel aber so das es auffällt. Dieses wird mit Updates aber vermutlich in den nächsten Wochen behoben.

Der sehr ausführliche Testbericht zur Garmin Vivoactive HR ist ebenfalls schon bei uns auf der Seite zu finden. Schaut euch jetzt den Testbericht zur Vivoactive HR an.

Wie ist euer erster Eindruck zur Vivoactive HR von Garmin? Schreibt eure Meinung einfach als Kommentar unter diesen Beitrag.

Garmin vivoactive HR Sport GPS-Smartwatch – integrierte Herzfrequenzmessung am Handgelenk, diverse Sport Apps, Smart Notification, Activity Tracker, 1,5 Zoll (3,8cm) Farbdisplay (Wireless Phone Accessory)


Eigenschaften: 

  • Sport-GPS-Smartwatch mit hochauflösendem, auch bei Sonneneinstrahlung gut lesbarem Farb-Touchscreen und individueller Gestaltung mit kostenlosen Displaydesigns, Widgets und Apps aus unserem Connect IQ-Store
  • Activity Tracker (Anzeige von Schritten, Kalorienverbrauch, Distanz und personalisierten Tageszielen) mit integriertem GPS-Sensor und Sportapps für GPS-gestütztes Laufen, Radfahren, Schwimmen und mehr
  • Überträgt Smart Notifications wie E-Mails, SMS, Nachrichten, Termine oder Benachrichtigungen von sozialen Medien und anderen mobilen Apps auf die vívoactive HR Multi-Sportuhr (kompatibel mit Android und iOS)
  • Leistungsstarke Laufuhr mit Akku-Laufzeit von bis zu 8 Tagen im Uhr-/Fitness-Tracker-Modus oder von bis zu 13 Stunden bei Verwendung von GPS
  • Lieferumfang: vίvoactive HR, USB-Ladekabel / -Datenkabel, Bedienungsanleitung
  • Bitte beachten Sie, dass eine Herzfrequenzmessung mit Hilfe eines Brustgurts (nicht mitgeliefert) technisch bedingt eine höhere Genauigkeit als die optische Herzfrequenzmessung am Handgelenk aufweisen kann
  • Bitte beachten Sie die Herstellerangaben zur Bluetoothkonnektivität mit ihren jeweiligen mobilen Geräten wie Handy oder Tablet

Neu ab: EUR 349,00 Auf Lager
kaufe jetzt
Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 3 Average: 2.7]


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *