Nach meinem letzten Kentaurus- Debakel habe ich mich gleich am nächsten Tag an Helios (100 Burpees, 250 Lunges, 300 Climbers, 125 Situps) herangewagt. Und zack! Meine letzte Bestzeit habe ich um 2 herausragende Sekunden geschlagen! Tädäää! 😀 Franzi is back on Track… Oder doch nicht?! Ich musste wieder ein paar Tage aussetzen weil ich es zeitlich und körperlich einfach nicht geschafft habe mich zu motivieren. Langsam ging es dann wieder mit 2x Morpheus (68 Pushups, 140 Lunges, 280 Jumping Jacks) los, wofür ich 17:09 Minuten gebraucht habe… Schlecht.. Dann gabs noch ein paar Burpees und noch einmal Nyx zum Standups beüben.

Ich versuche so oft wie möglich mit der Gruppe zu trainieren aber wenn es so kalt und nass ist, kostet es mich viel Überwindung, mich nochmal auf meinen Drahtesel zu schwingen und durch halb Harburg zu gurken. Heute habe ich es geschafft und es tat mal wieder richtig gut.

Bei meinem nächsten Gruppentraining war ich endlich mal wieder so richitg fit und habe für 2x Morpheus knapp 5 Minuten weniger gebraucht als beim letzten Mal und 3x Athena lief auch richtig gut! Ich hab wieder Feuer unterm Hintern und das macht Spaß!

Mit Helios habe ich die Woche angefangen und so habe ich sie dann auch beendet. Vor meinem Workout habe ich mir noch einen Espresso reingepfiffen, was ich sonst nie nie nie mache…. Voller Energie habe ich so wieder eine Minute meiner Bestzeit wett gemacht… Bei meinem ersten Helios im Juli wäre ich fast in den 51:47 Minuten gestorben… Jetzt habe ich Helios in 43:30 Minuten gerockt und fühle mich danach immer noch gut sodass ich noch eineige extra Übungen mit einschieben kann!

Mein Coach geht bald zu ende und ich bin gespannt was mich in den letzten beiden Wochen noch so erwartet. Whoop whoop!

 

 

 

Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 0 Average: 0]
Ich heiße Franzi, bin 26 Jahre jung und probiere immer wieder gerne neue Sportarten aus. Ich bin Pilates-, Body Burn- und Nordic Walking-Trainerin und zudem gelernte Physiotherapeutin. Man findet mich des öfteren auf dem Fahrrad, in Sportkursen wie zum Beispiel Bodyfit, Kraftfitt oder BBRP..., draußen beim Bodyweight Training oder ich versuche auf dem SUP-Board mein Gleichgewicht zu halten. Ich brauche den Sport und den täglichen Kampf mit dem Schweinehund um mich vom stressigen und körperlich anstrengenden Arbeitsalltag zu erholen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here