Die Mi Smart Scale ist eine Waage von der chinesischen Firma Xiaomi, welche Messergebnisse direkt auf das Smartphone übertragen kann. Die Smart Scale liegt preislich deutlich unter dem von anderen Bluetooth-fähigen Waagen. Eine einfache Handhabung und ein schickes Design mit einer Glasplatte runden das Gesamtpaket der Mi Waage ab. Als Ergänzung zum Mi Band Fitnesstracker habe ich die Waage zugelegt. Über mehrere Wochen habe ich die Waage nun genutzt und mich fast täglich drauf gestellt. Vom Bedienkomfort hatte ich bisher noch nichts einfacheres: Draufstellen, Warten, FERTIG. Zur Gewichtsüberwachung wirklich perfekt!

Preis und Lieferumfang

In Deutschland ist die Xiaomi Mi Smart Scale nur sehr schwer zu bekommen. In der Regel muss diese, mit teilweise langer Lieferzeit, aus China bestellt werden. Der Vorteil bei einer Bestellung aus Fernost ist aber der Preis. Hier wird für die Smart Scale am Ende nur ca. 35 Euro bezahlt, was für eine Bluetooh-Waage ein hervorragender Preis ist. Bei deutschen Händlern liegt der Preis meistens ca. bei 40-50 Euro. Auch dieser Preis geht in meinen Augen noch in Ordnung, da die Waage nicht nur durch das schicke Design überzeugen kann.

Der Karton der Mi Smart Scale erinnert so ein bisschen an einen überdimensionierten Karton von einem Mi Band. Wie von Xiaomi gewohnt, ist der Karton schlicht und mit einem kleinen “Mi”-Logo versehen. Erst bei genauerem Hinsehen fällt der Aufkleber auf der Rückseite auf, welcher neben einigen chinesischen Schriftzeichen auch einige technische Features enthält. Direkt nach dem Öffnen des Kartons lässt sich der Innenteil komplett herausziehen. Hier liegt die Smart Scale von einer dünnen Folie umschlossen unter einer Papp-Einlage. Die Smart Scale gibt es in zwei unterschiedlichen Farben (schwarz und weiß).

Unter der Waage befindet sich noch eine kurze Bedienungsanleitung mit welcher deutsche Nutzer vermutlich wenig anfangen können. Ansonsten sind noch vier AA-Batterien enthalten, die für den Betrieb der Smart Scale notwendig sind.

  • Mi Smart Scale
  • 4 x AA Batterien
  • Bedienungsanleitung
Der Lieferumfang der Xiaomi Mi Smart Scale Waage
Der Lieferumfang der Xiaomi Mi Smart Scale Waage

Design und Verarbeitung

Die Mi Smart Scale ist vom Design absolut gelungen. Komplett in weiß gehalten hat die Oberseite eine stabil wirkende Glasplatte. In der Mitte glänzt das “Mi”-Logo. Auf der Unterseite hat die Waage vier gummierte Standfüße und das Batteriefach. In das Batteriefach müssen die vier Batterien eingelegt werden. FERTIG! Schon kann die Mi Smart Scale Waage benutzt werden. Wenn die Waage nach dem ersten Draufstellen nun enorm hohe Werte anzeigt, liegt das vermutlich an der falsch eingestellten Gewichtseinheit. Ihr findet im Batteriefach einen kleinen Schalter, welcher sich auf drei Positionen einstellen lässt. Leider wird hier mit chinesischen Zeichen gearbeitet, so dass die Position für die Einheit “Kilogramm” nur durch ausprobieren herausgefunden werden kann (ganz nach rechts gestellt).

Die Waage wirkt unglaublich gut verarbeitet. Trotz der Kunststoff-Unterseite wirkt die Waage hochwertig und absolut stylisch. Dieses liegt natürlich vor allem an der Glasplatte, welche auf der Oberseite der Waage aufgesetzt ist.

Die Smart Scale verfügt über ein Display, welches auf der Oberseite mittig das Gewicht anzeigt. Das Display ist, ohne dass dieses aktiviert wurde, nicht sichtbar. 161 LEDs sind beim Display verbaut, die das aktuelle Gewicht anzeigen.

Bedienung

Die Mi Smart Scale von Xiaomi ist von der Bedienung wirklich einfach – einfacher geht es fast gar nicht! Auch ohne Smartphone kann die Waage natürlich verwendet werden. Sie soll bis zu 100 Gramm genau das Gewicht anzeigen können. Das Maximalgewicht für die Mi Smart Scale sind übrigens 150 kg.

Für eine Verwendung ohne Smartphone genügt das einfache Hinaufstellen auf die Waage zur Aktivierung. Nach wenigen Sekunden wird ein Gewicht auf dem digitalen LED-Display angezeigt. Die Gewichtsanzeige blinkt kurz, wenn das Gewicht erfasst und gespeichert wurde. Bei der Verwendung der Waage sollte immer auf einen ebenen harten Boden geachtet werden. Dieses ist aber eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

Stabil und komfortabel

Beim Hinaufstellen auf die Waage macht die Smart Scale auch einen absolut robusten Eindruck. Die Waage knirscht und knackt nicht unangenehm. Die Glasplatte wirkt robust und so, als ob sie auch wirklich 150 kg aushalten könnte. Die Standfläche ist auch für große Füße ausreichend groß.

Smartphone Kopplung

Um die Mi Smart Scale mit dem Smartphone zu koppeln wird die Mi Fit App benötigt. Xiaomi-Fans werden diese App schon von den beliebten Fitnessarmbändern kennen. In der App lässt sich neben dem Fitnessarmband auch eine Waage koppeln. Diese wird einfach als zusätzliches Gerät in der App verbunden. Nachdem in der App “Gerät hinzufügen” und die “Waage” ausgewählt wurde, reicht ein Hinaufstellen auf die Waage um die beiden Geräte miteinander zu koppeln. Hierfür muss Bluetooth auf dem Smartphone aktiviert sein. Nach wenigen Sekunden wird die Waage erkannt und das Gewicht auch auf dem Handydisplay angezeigt. Die Mi Fit App meldet: Die Kopplung war erfolgreich!

Die Kopplung muss einmalig erfolgen. Immer wenn später die Waage bestiegen wird, werden die Daten in der Waage automatisch gespeichert. Sollte irgendwann wieder Mi Fit App gestartet werden (es muss nicht sofort sein), werden die Daten von der Waage in die App übertragen. Es kann also bequem nach dem Aufstehen eine Messung stattfinden, ohne dass gleich das Smartphone daneben gelegt werden muss. Die Waage kann Gewichtsdaten speichern und später an das Smartphone übermitteln.

In der App lässt sich zudem aktivieren, dass alle Messungen die innerhalb von 30 Sekunden durchgeführt werden, zu einem Messergebnis zusammengefasst werden. Praktisch!

Die Messergebnisse der Mi Smart Scale werden in der Mi Fit App anhand von einer Kurve angezeigt. Hier kann auch ein Gewichtssziel angegeben werden. Das Gewicht wird in eine Gewichtsskala eingeordnet. Allerdings arbeitet die Mi Fit App immer noch mit dem BMI, welcher meiner Meinung nach heute nicht mehr zeitgemäß ist. So habe ich beim BMI, mit meinen knapp 85 kg und einem athletischen Körper, schon fast Übergewicht. Schwachsinn! Bis zu 16 Personen sollen die Mi Smart Scale mit der App verwenden können.

Ansonsten funktioniert die Xiaomi Smart Scale aber absolut zuverlässig. Auch eine Batteriewarnung wird auf dem Display angezeigt, wenn die Batterien langsam leer werden.

Im direkten Vergleich mit einer anderen Waage schneidet die Xiaomi-Waage nicht schlechter ab. Die Messergebnisse decken sich hier meist den Anzeigen der anderen Waagen. Ein Unterschied von Waage zu Waage von 100-500 Gramm ist in meinen Augen noch in Ordnung.

Einen Nachteil hat die schicke Glasplatte allerdings: Sie ist unglaublich anfällig für Schmutz und Fußabdrücke. Ein Glasreiniger kann bei der Smart Scale Waage eigentlich fast wöchentlich benutzt werden.

Fazit

In Hinblick auf den sehr günstigen Preis ist die Mi Smart Scale ein echter Geheimtipp. Wer sein Gewicht im Blick behalten möchte oder ein bestimmtes Gewichtssziel verfolgt, kann dieses mit der Waage einfach realisieren. Durch die Bluetooth-Anbindung ist die Waage von Xiaomi auch absolut zeitgerecht. Die Übertragung in die Mi Fit App funktionierte im Test immer zuverlässig und ohne Probleme. Die Verarbeitung und die Handhabung sind hervorragend.

Wie ist eure Meinung zu der Mi Smart Scale? Schreibt eure Meinung doch einfach als Kommentar unter diesen Beitrag. Nutzt ihr auch die Mi Smart Scale oder eine andere Bluetooth-Waage?

Xiaomi 1 W, 1 V, Weiß (Werkzeug)


Neu ab: EUR 40,15 EUR Auf Lager
kaufe jetzt
Bewerte diesen Beitrag:
[Total: 8 Average: 3.3]
Meine Gesamtbewertung
Preis
95 %
Verarbeitung
90 %
Design
90 %
Handhabung
95 %
Hey! Ich bin Steffen, 28 Jahre und Autor dieses Beitrags. Hier einige Infos zu mir: Ich bin schon seit ich denken kann vom Sport fasziniert. Ich liebe außergewöhnliche Sportarten, die einem körperlich alles abverlangen und an meine Grenzen bringen. So stecke ich meine sportlichen Ziele immer wieder höher! Ich verbringe viel Zeit bei sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft und in der Natur – ganz nach dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“. Ich liebe Hindernis- und Extremläufe. Im Jahr 2016 habe ich meinen ersten Marathon mit Hindernissen und ersten 100 km Marsch gefinisht. Ich fahre auch in meiner Freizeit viel Fahrrad, gehe viel laufen und mache seit knapp zwei Jahren Bodyweight-Training. Ich liebe es mich in der Natur (Berge, Seen) zu bewegen, um neue Orte und landschaftliche Highlights zu entdecken. Die Sommer-Monate verbringe ich meist auf dem Stand Up Paddling Board. Auf dem SUP-Board erkunde ich sportlich Flüsse, Seen und Kanäle rund um Hamburg. Sport ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Hier fülle ich meine Energiereserven wieder auf, finde einen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag und entwickle neue Ideen für diese Seite und meine YouTube-Kanal (FitnessBox). Über Kommentare und Nachrichten von euch hier auf der Seite freue ich mich immer sehr!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here